Standards für Umweltschutz und Sicherheit

Alle Diotec Produkte sind konform gemäß RoHS/WEEE/ELV sowie REACH und folgen UL Standards wo anwendbar.

Informationen zu Materialien der Diotec Produkte

Alle unsere Produkte sind konform zu RoHS/WEEE/ELV und REACH

Als Europäische Firma mit Hauptsitz in Deutschland und weltweiten Kunden sind wir verpflichtet, Umwelt-Richtlinien wie RoHS/WEEE/ELV oder REACH einzuhalten. Eine vollständige Materialdeklaration (FMD) aller unserer Produkte ist im jeweiligen Materialdatenblatt (MDS) aufgeführt, erhältlich über die Artikel-Suche.

RoHS/WEEE/ELV

Alle unsere Produkte sind konform zu den EU-Richtlinien RoHS (2002/95/EG) und RoHS II (2011/65/EU). Diese Konformität gilt auch für die vier neuen Substanzen, die ab dem 22.07.2019 zum Anhang II der Direktive 2011/65/EU hinzugefügt werden (2015/863). Unsere Bauteile können für Produkte gemäß WEEE (2012/19/EU) und ELV (2000/53/EG) verwendet werden. Wir machen Gebrauch von Ausnahmeregelungen, siehe unser RoHS-Konformitätserklärung:

Bleifreie Verzinnung, Lötbarkeit, CE-Kennzeichen

  • Bleifreie Verzinnung der äußeren Kontakte
    Für die Feuerverzinnung unserer Bauteile wird eine Sn95.5Ag3.8Cu0.7 Legierung verwendet, bei galvanisch verzinnten Bauteilen reines Sn.
  • Alle Bauteile (auch ältere bleihaltige) sind mit bleifreien Lötprozessen verarbeitbar
    Zulässige Lötparameter (J-STD-020C/JESD22A111 ): max. 260°C für nicht länger als 10 s weitere Informationen
  • CE-Kennzeichnung unserer Produkte ist nicht nötig
    Wir sind Hersteller und Lieferant von Halbleiterbauteilen, aber nicht elektrischen oder elektronischen Geräten. Daher benötigen unsere Bauteile keine CE-Kennzeichnung.
REACH

Unsere Erzeugnisse und ihre Verpackungen enthalten keine besorgniserregenden Stoffe ("substances of very high concern" - SVHC) der Kandidatenliste* (Stand 27.06.2018) nach dem Verzeichnis der zulassungspflichtigen Stoffe* ("Authorisation List", Anhang XIV, Stand 11.01.2016) gemäß Artikel 59 (1) der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 („REACH“) (s. Internetadresse der Europäischen Chemikalienagentur (EChA) http://echa.europa.eu/) über 0,1 Massen %.

*Fundstellen:
http://echa.europa.eu/web/guest/candidate-list-table
http://echa.europa.eu/addressing-chemicals-of-concern/authorisation/recommendation-for-inclusion-in-the-authorisation-list/authorisation-list

Halogen-freie Bauteile

„RoHS“ verbietet

  • Polybromiertes Biphenyl (PBB)
  • Polybromierten Diphenylether (PBDE)

Andere Bromverbindungen sind nach wie vor zulässig!
In der Kunststoffpressmasse einiger unserer Bauteile wird z. B. ein bromhaltiger Flammhemmer eingesetzt: Tetrabromobisphenol A (TBBA, CAS 79-94-7). Dies ist gemäß RoHS zulässig.

Diotec bietet aber auch halogenfreie Bauteilen an. Details siehe untenstehende Information.

DecaBDE / PFOS / PAHs / DMF / PFOA / Phtalate

Die Umpressmasse der Diotec-Produkte ist frei von

  • DecaBDE (DecaBromoDiphenylEther)
  • PFOS (PerFluoroOctaneSulfonate)
  • PAHs (Polycyclic Aromatic Hydrocarbons)
  • PFOA (PerFluoroOctanoic Acid)

Die Diotec-Produkte und ihre Verpackung sind frei von

  • DMF (DiMethylFumarate)
  • Phtalate
  • PAHs (Polycyclic Aromatic Hydrocarbons)
Materialien aus Konfliktregionen

Diotec nimmt seine Verantwortung im globalen Handel sehr ernst. Wir verlangen von unseren Rohstoff-Lieferanten, dass deren Materialien nicht aus Konfliktregionen wie zum Beispiel einigen Gebieten der Demokratischen Republik Kongo stammen. Wir arbeiten eng mit der Lieferkette zusammen, um eine Unterstützung von Lieferanten aus Konfliktgebieten zu vermeiden. Ein EICC „Conflict Free Minerals Template (CMRT)“ inklusive einer Liste der uns beliefernden konfliktfreien Schmelzhütten (CFS) ist auf Anfrage erhältlich.